Mein GeoPortal.rlp
Sie sind als Gast angemeldet

Glossar

LAN
Ein LAN (Local Area Network) vernetzt mehrere Computer, die sich räumlich nicht weit voneinander entfernt befinden. Der Zweck eines LANs ist Datenaustausch innerhalb einer Firma oder Gemeinschaft, außerdem kann von allen Computern auf Ausgabegeräte (z.B. Drucker oder Scanner) zugegriffen werden.
Land-Informations-System
GIS, das zur Verwaltung, Analyse und Präsentation von Informationen über Grund und Boden, einschließlich Besitzverhältnisse, dient. Oft dient ein LIS zur automatischen Katasterführung.
Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht (LUWG)
Das Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht ist eine Behörde des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Oppenheim und weiteren Amtsteilen in Mainz und Worms. Ihre Aufgaben liegen in Naturschutz, Landschaftspflege. Abfall-, Wasser- und Bodenwirtschaft sowie der Gewerbeaufsicht.
Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz (LVermGeo)
Das Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation ist die obere Vermessungs- und Katasterbehörde des Landes Rheinland-Pfalz. Behördensitz ist Koblenz.
Landesbetrieb Daten und Information (LDI)
Der Landesbetrieb Daten und Information Rheinland-Pfalz ist ein Dienstleistungsunternehmen, welches die Landesverwaltungen in Rheinland-Pfalz mit informationstechnischen Produkten und Dienstleistungen versorgt. Insbesondere läuft das GeoPortal Rheinland-Pfalz auf den Rechnern des LDI.
Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz (LBM)
Der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz (LBM RP) hieß bis 31.12.2006 Landesbetrieb Straßen und Verkehr (LSV) und entstand ursprünglich aus Straßenverwaltung Rheinland-Pfalz. Aufgabenschwerpunkt ist die Betreuung (Planen, Bauen, Unterhalten) des über 18.000 km langen rheinland-pfälzischen Straßennetzes. Außerdem werden die Aufgaben der Planfeststellungs- und Anhörungsbehörde sowie seit Anfang 2000 die Aufgaben der oberen Verkehrsbehörde wahrgenommen.
Landesentwicklungsprogramm
Das Landesentwicklungsprogramm (LEP) ist ein Programm mit Ordnungsfunktion. Es bildet die Grundlage für die räumliche Weiterentwicklung des Landes und seiner Teilräume. Das LEP gibt die Ziele und Grundsätze der Landesplanung vor, welche für alle Planungsträger rechtsverbindlich sind. In Rheinland-Pfalz gilt zurzeit das Landesentwicklungsprogramm von 1995 (LEP III).
Landkreistag Rheinland-Pfalz
Der Landkreistag Rheinland-Pfalz ist der kommunale Spitzenverband der 24 Landkreise in Rheinland-Pfalz; ihm gehören außerdem der Bezirksverband Pfalz und die Pfälzische Pensionsanstalt (förderndes Mitglied) an. Er hat die Aufgabe, die Belange der Kreise in Rheinland-Pfalz zu vertreten und zu unterstützen sowie die Zusammenarbeit untereinander zu fördern. Oberstes Organ des Landkreistages ist die Hauptversammlung.
Landschaftsschutzgebiet
Ein Landschaftsschutzgebiet unterliegt weniger intensivem Schutz als ein Naturschutzgebiet. Es ist zudem meist großflächiger und in der Nutzung weniger eingeschränkt.
Laserscanning
Das Laserscanning ist eine Methode der Fernerkundung. Bei ihr wird die Erdoberfläche von einem Flugzeug aus abgetastet. Aus den gewonnenen Reflektionen kann leicht ein digitales Geländerelief erstellt werden.
Layer
Ein Layer ist eine Informationsebene, auf der in digitalen Karten Informationen abgelegt sind. Alle Objekte (Features) gleichen Typs werden auf einem eigenen Layer angezeigt, was den Vorteil bietet, dass sich einzelne Layer ausblenden lassen.
Legende
Eine Kartenlegende ist eine Zeichenerklärung der in der Karte dargestellten Zeichen (auch Signaturen). Eine Legende gehört zu einer guten Karte und ist insbesondere bei Thematischen Karten unverzichtbar.
Liegenschaftskataster
Das Liegenschaftskataster ist amtliches Verzeichnis der Grundstücke im Sinne des § 2 Abs. 2 der Grundbuchordnung. Es enthält für alle Liegenschaften Daten rechtlicher und tatsächlicher Art, insbesondere die Eigentumsverhältnisse. In Rheinland-Pfalz wird das Liegenschaftskataster derzeit noch in ALB und ALK geführt und in Kürze in ALKIS überführt.
LIS
Ein Landinformationssystem ist ein besonderes GIS, welches zur Darstellung verschiedener Informationen über Grund und Boden dient (z.B. ALKIS, ATKIS). Es besteht aus einer Geodatenbasis, einem einheitlichen, räumlichen Bezugssystem sowie den für die systematische Erfassung, Aktualisierung, Verarbeitung und Umsetzung nützlichen Methoden. Es ist ein Instrument zur Entscheidungsfindung in Recht, Verwaltung und Wirtschaft sowie ein Hilfsmittel für Planung und Entwicklung.
Luftbild
Luftbilder werden Flugzeugen oder Hubschraubern fotographisch oder mit Sensoren aufgenommen. Um es für GIS verwenden zu können, muss es digital nachbearbeitet werden.
Längengrad
Jeder Punkt auf der Erdoberfläche lässt sich durch die geographische Breite und Länge bestimmen. Die Länge kann zwischen 0° (Am Nullmeridian) und 180° (Datumsgrenze) liegen, wobei es westliche und östliche Längengrade gibt, der 180. Längengrad West ist identisch mit dem 180. Längengrad Ost. Beispiel: Mainz liegt auf 50° nördlicher Breite / 8° östlicher Länge