Mein GeoPortal.rlp
Sie sind als Gast angemeldet

Geodateninfrastruktur-RP

Der Aufbau der Geodateninfrastruktur Rheinland-Pfalz ist eine gemeinsame Aufgabe aller mit Geodaten befassten Ressorts und kommunalen Stellen in Rheinland-Pfalz. Mit der Geodateninfrastruktur Rheinland-Pfalz wird die Voraussetzung für den Zugang der Öffentlichkeit zu Geodaten geschaffen und deren Verwendung, insbesondere für die Zwecke des Umweltschutzes, der Daseinsfürsorge, der Wirtschaft, der Verwaltung und für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger.  Die Geodateninfrastruktur Rheinland-Pfalz (GDI-RP) ist dabei Bestandteil der nationalen Geodateninfrastruktur der Bundesrepublik Deutschland (GDI-DE).

Die Sicherstellung der Ziele der GDI-RP erfordert eine Steuerung durch institutionalisierte Gremien mit entsprechendem politischen Rückhalt, welches  fach- sowie ebenenübergreifende Anforderungen an die Geodateninfrastruktur Rheinland-Pfalz definiert.

Der politische Auftrag zum Aufbau einer Geodateninfrastruktur wurde dem IMAGI-RP durch Ministerratsbeschluss vom 24.05.2005 erteilt. Dieser wurde durch die beim Landesamt für Vermessung und Geobasisinformationen Rheinlandpfalz eingerichtete Kompetenz- und Geschäftsstelle GDI-RP unterstützt. 

Durch das Inkrafttreten des Landesgeodateninfrastrukturgesetzes vom 30.12.2010 (externer LinkLGDIG) wurden die Aufgaben des IMAGI-RP dem Lenkungsausschuss Geodateninfrastruktur übertragen. Zu den Mitgliedern des Lenkungsausschuss gehören je eine Vertreterin oder ein Vertreter der Staatskanzlei, der Ministerien und der kommunalen Spitzenverbände an. Vorsitz und Geschäftsführung obliegen dem für das Vermessungswesen zuständigen Ministerium. Die oder der Landesbeauftragte für den Datenschutz nimmt an den Sitzungen des Lenkungsausschusses für Geodateninfrastruktur mit beratender Stimme teil. Der Lenkungsausschusses für Geodateninfrastruktur bündelt das notwendige Fachwissen aus den einzelnen Ressorts sowie den kommunalen Stellen des Landes. Er koordiniert seit dem Inkrafttreten des LGDIG den Aufbau und den Betrieb der Geodateninfrastruktur Rheinland-Pfalz und des GeoPortals.rlp. Der Lenkungsausschusses für Geodateninfrastruktur beschließt die im Zusammenhang mit der Bereitstellung und Nutzung von Geodaten erforderlichen Maßnahmen und hat insbesondere folgende Aufgaben:

  • Entwicklung der fachlichen und technischen Grundsätze für die Führung und Weiterentwicklung der Geodateninfrastruktur und des Geoportals Rheinland-Pfalz.

  • Abstimmungen der fachlichen und technischen Grundsätze mit den entsprechenden Stellen des Bundes, der Länder und der Gemeinden und Gemeindeverbände auf dem Gebiet der Geodateninfrastruktur und des Geoportals Rheinland-Pfalz.

  • Unterstützung der nationalen Anlaufstelle nach Artikel 19 Abs. 2 der Richtlinie 2007/2/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. März 2007 zur Schaffung einer Geodatenin frastruktur in der Europäischen Gemeinschaft (externer LinkINSPIRE) (ABl. EU Nr. L 108 S. 1) in der jeweils geltenden Fassung für den Bereich des Landes Rheinland-Pfalz.

  • Beratung und Unterstützung der öffentlichen und privaten Geodaten verarbeitenden Stellen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben nach diesem Gesetz.

 

Der Lenkungsausschuss Geodateninfrastruktur wird bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben durch eine zentrale Stelle für Geodateninfrastruktur in Rheinland-Pfalz unterstützt, die die Kompetenz- und Geschäftsstelle GDI-RP ersetzt. Das Landesamt für Vermessung und Geobasisinformationen Rheinlandpfalz ist die zentrale Stelle für Geodateninfrastruktur in Rheinland-Pfalz und führt das GeoPortal.rlp. Diese ist u.a. für die mit der Erschließung und Verfügbarmachung der Datenbestände verbundenen Ausführungs- und Umsetzungsarbeiten zuständig. Das Landesamt für Vermessung und Geobasisinformationen Rheinland-Pfalz entscheidet über den Zugang zu Geodaten bzw. die Veröffentlichung der Geodaten über das GeoPortal.rlp bei einer privaten Geodaten verarbeitenden Stelle.


Die Geodateninfrastruktur Rheinland-Pfalz steht im Kontext mit der eGovernment-Initiative des Landes.
Die landesweiten, dezentral vorgehaltenen Geodatenbestände werden über das GeoPortal erschlossen und vernetzt. Die Geodatenpolitik in Rheinland-Pfalz schafft adäquate technologische und organisatorische Rahmenbedingungen für die Nutzung von Geodaten durch Politik, öffentliche Verwaltungen, Wirtschaft, Wissenschaft sowie durch Bürgerinnen und Bürger über das Internet.