Mein GeoPortal.rlp
Sie sind als Gast angemeldet

Einbindung von Open Layers in externe Seiten

Sie haben die Möglichkeit, einen sogenannten Open Layers Aufruf in Homepages oder EMails einzubinden.

Die entsprechenden Möglichkeiten sowie die jeweilige Vorgehensweise werden Ihnen nachfolgend erläutert
und können mit PDF-Dateidiesem PDF heruntergeladen werden

    

Zuerst einmal müssen Sie alle benötigten Layer und Dienste in den Kartenviewer des GeoPortal.rlp hinzuladen.

Um einen schnellen Open Layers Aufruf zu gewährleisten, sollten Sie den Dienst "Karte RP" durch "Karte RP Zusammenstellung" austauschen ("Zusammenstellung" hinzuladen und "Karte RP" löschen).

Wenn im Open Layer eingebundene Dienste abfragbar sein sollen - d.h. wenn Sachinformationen per Klick in die Karte ausgegeben werden sollen - muss unter den Kartenebenen bei dem entsprechenden Dienst im Untermenü der 2. Haken gesetzt sein, bevor die Zusammenstellung abgespeichert wird.

 

Folgende Kartenebenenstruktur präsentiert sich im hier verwendeten Beispiel: 

Speichern Sie anschließend diese Zusammenstellung (WMC) durch Klick auf das blaue Diskettensymbol () und geben ihm einen entsprechenden Namen.

Durch Klick auf den gelben Ordner () rechts neben dem Diskettensymbol öffnet sich ein extra Fenster. In diesem können Sie auf das Linkzeichen () in der entsprechenden Zeile neben dem abgespeicherten WMC klicken und bekommen den Open Layers-Link (und den Link für den Mobilen Client) präsentiert, den Sie brauchen, um den Open Layers Aufruf auf Ihrer Homepage oder in Ihrer Email einzubinden und zu starten. Durch das Einfügen dieses Links haben Sie alles notwendige getan.

Über einen Klick auf die Open Layers Spalte ()neben dem gewünschten WMC-Titel wird Ihnen eine Voransicht des externen Viewers dargeboten.

Beachten Sie bitte, wem Sie den Link zugänglich machen wollen und ob alle Dienste von den entsprechenden Addressaten genutzt werden können (z.B. keine Verwendung von Diensten, die nur im RLP-Netz verfügbar sind).

So würde sich das ausgewählte Beispiel auf einer Internetseite präsentieren.
Übernommen werden hierbei die abgespeicherten Dienste, die Größe des Kartenansichtsfensters,
der mit abgespeicherte "Startpunkt" und der verwendete Maßstab.

Wenn Sie individuellere Einstellungen zum WMC-Aufruf einstellen wollen, können Sie dies durch entsprechende Zusätze ermöglichen.
Lesen Sie dazu mehr im Wiki und klicken Sie dazu externer LinkHIER.

 

Sofern Sie Ihre Zusammenstellung anpassen wollen - Abänderung der eingebundenen Dienste, Aktualisierung der verwendeten Dienste o.a. - können Sie die bestehende Kartenkombination überschreiben, indem Sie im Speicherwerkzeug  den zuvor verwendeten Titel anwählen anstelle von "new WMC". Dadurch muss kein neuer Link verwendet werden, da der "alte" Links automatisch die neuen Informationen liefert.

Um sich über weitere Möglichkeiten und Parameter zu informieren, gehen Sie externer Linkauf folgende Seite.