Mein GeoPortal.rlp
Sie sind als Gast angemeldet

Einbinden von Diensten in ein GIS

Daten, die im GeoPortal.rlp registriert und veröffentlicht sind, können nicht nur auf der Homepage direkt betrachtet werden, man kann sie auch in eigene GIS einbinden. Dadurch können Sie eigene Karten auf Grundlage anderer Dienste erstellen und haben auch hierbei immer die aktuellsten Daten zur Verfügung.

Die Einbindung der Daten über das GeoPortal.rlp erfolgt über folgende Schritte:

1. Suchen Sie nach den gewünschten Diensten (über ein WMC oder über das zentrale Suchfeld). Eine Anleitung zum Suchen nach Diensten finden Sie hier.

2. Klicken Sie auf den Titel des Dienstes, den Sie in ein GIS einbinden wollen - entweder in der Trefferanzeige oder in der Rubrik Kartenebenen im Kartenviewer. Sie gelangen über  beide Wege auf die gleichen beschreibenden Elemente - die Metadaten (siehe Abb. 1). In diesen Metadaten stehen einige relevante Daten, eine genauere Erläuterung finden Sie hier.

   

   

Abb. 1: Öffnen der Metadaten durch Klick auf den Titel des Dienstes

Abb. 2: Metadaten - Schnittstellen

  

3. Wechseln Sie in die Rubrik "Schnittstellen" (siehe Abb. 2).Hier gibt es bis zu 3 verschiedene Arten von Links, die Sie benötigen könnten - die so genannten Capabilities.

 Man unterscheidet grundsätzlich zwischen den Original Capabilities, den GeoPortal Capabilities und den INSPIRE Capabilities.

Wir empfehlen die Einbindung der GeoPortal Capabilities.



In den Original Capabilities findet man (wenn diese freigeschaltet sind) die direkte Adresse des datenhaltenden Servers. Binden Sie diese Capabilities ein, so werden Sie bei einem Serverumzug von Seiten des Datenanbieters keine Daten mehr empfangen.

In den GeoPortal Capabilities ist die direkte Serveradresse mit einer eindeutigen ID ersetzt, die sich nicht mehr ändert, so lange der Dienst im GeoPortal.rlp registriert ist. Bei einer Änderung der Serveradresse im Hintergrund erhalten Sie somit weiterhin Informationen, weil in Ihrem System nur die ID abgespeichert ist und dann über das GeoPortal.rlp auf den aktuellen Server zugegriffen wird.
Hierbei können Sie noch unterscheiden, ob Sie vorhandene Unterebenen getrennt oder alles zusammengefasst in einem Layer in das GIS einbinden wollen.

Die INSPIRE Capabilities werden lediglich für die Abgabe an INSPIRE benötigt.

4. Kopieren Sie den Link über das entsprechende Symbol neben dem gewünschten Capabilities und fügen Sie die Daten in Ihr GIS ein.